Hilde Fuhs
Gesang und Harfe
Kompositionen und Textdichtung
Tontechnik

(Tonstudio "Klangküche")

 

"Die Stimme von Hilde Fuhs ist glasklar wie eine Flöte und hat Zauberkraft, die zu einem magischen Ort wie dem Martberg paßt. Sie spielt die Harfe, Magie auch hier"

 

Bühnentätigkeit seit 1977.

Ausgehend von deutscher und keltischer Folkmusik entstanden weitere Schwerpunkte wie eigene Lieder und Kompositionen, Gedichtvertonungen und musikalische Lesungen.


Neben dem Gesang kommen zahlreiche
Instrumente zum Einsatz:
Irische Harfe, Schoßharfe
Mandola, Concertina
TinWhistle und Keyboard

 

"Die Sängerin zog nicht nur alle Register des Könnens ihrer wandelbaren Stimme, sondern spielte auch verschiedene Instrumente. Das Publikum bedankte sich mit viel Applaus für die gelungenen Darbietungen"

 

  Drei Musikbeispiele:

Meseneta (Hilde Fuhs CD "Organmusik")

Rätselvolle Katze (Gedichtvertonung von Charles Baudelaire)

Song (Gedichtvertonung von Thomas Carew, 17. Jhdt.)

 

 Videos:

Hier haben Freunde einige Video-Ausschnitte von Konzerten auf You Tube veröffentlicht:

 

 

 

und:

http://www.youtube.com/watch?v=c9G1-AbirDo